Life is what happens to you while you are making plans.

Zwangsläufig muss ich mich fragen, was mit Eddie passiert ist, dass er so ein Psycho in Arkham Knight ist … Irgendjemand scheint sein Hirn endgültig geknackt zu haben …

find_me_on_facebook

 

 

Advertisements

Zwischen Genie und Wahnsinn

xl_batman_arkham_origins_logo

Irgendwie ist es mir ein inneres Bedürfnis, diese Geschichte aufzuschreiben. Außerdem habe ich schon von einigen Lesern gehört, dass sie sich eine Geschichte von mir wünschen, die in »Arkham Origins« spielt. Et voilà!

Seit ich in »Arkham Origins« erfahren habe, dass Edward Nigma (bzw. Nashton – ein furchtbarer Name so nebenbei bemerkt, da muss ich mir was einfallen lassen) alias der Riddler der Leiter der Cyber Crime Unit des GCPD war, frage ich mich, wie sich der Wandel zum kriminellen Genie im ArkhamVerse zugetragen haben könnte.

Um die kompletten Kapitel lesen zu können, einfach auf das Cover klicken – man landet dann bei fanfiktion.de. Über eine Rückmeldung freue ich mich – entweder hier im Blog oder als Kommentar zur Geschichte. Auf der verlinkten Seite kann man kommentieren, auch wenn man dort nicht angemeldet ist.

zwischen genie und wahnsinnErstellt: 12.01.2014
Status: nicht abgeschlossen
Sprache: deutsch
Statistik: 1 Kapitel mit ca. 1.800 Wörtern
Thema: Batman – Arkham Origins
Genre: Drama, Thriller
Rating: ab 16 Jahre
Hauptcharaktere: Edward Nashton
Nebencharaktere: James Gordon, Barbara Gordon
Pairing:

ZUSAMMENFASSUNG

»Der Grad zwischen Genie und Wahnsinn ist schmal. Sehr schmal. Doch wie konnte aus einem brillanten Verstand, dem Leiter der Einheit gegen Internetkriminalität des Gotham City Police Department und Experte für Informationstechnologien, ein gefährliches, geisteskrankes und kriminelles Genie werden, dass seinen Zweitwohnsitz in der berühmt berüchtigten Nervenheilstand Arkham Asylum hat?«

Veröffentlicht bei button-120x90

find_me_on_facebook