Silvester – der Tag, an dem Menschen ihr Geld anzünden

Jedes Jahr geben die Deutschen mehr als 120 Millionen Euro für Feuerwerk aus. Und für was? Für etwas, was im animistischen Glauben früher „böse Geister“ vertreiben sollte. Heutzutage ist Silvester nur noch gut zum Party machen, Alkohol trinken und Geld anzünden.

Für mich persönlich ist Silvester – abgesehen vom Fernsehprogramm und den Ladenöffnungszeiten – ein stinknormaler Wochentag. Nichts Besonderes. Letztendlich ist es nur Umweltverschmutzung, unnötiger Lärm und Geldverschwendung.

Das Beste an Silvester ist zweifelslos Dinner for One. Dieser Kurzfilm ist einfach Kult und gehört irgendwie bei diesem Tag dazu. Das ist aber auch schon die einzige Tradition, die ich pflege. Das höchste der Gefühle sind seit Jahren bei mir Wunderkerzen.

Ich halte nämlich nichts davon, mein Geld anzuzünden, unnötig Müll und Dreck zu produzieren und Tiere zu Tode zu erschrecken. Haus-, Nutz- und Wildtiere haben ein viel empfindlicheres Gehör und sind von der Knallerei zutiefst verstört

Mein Kater beispielsweise ist an Silvester so ängstlich, dass ich den armen Kerl kaum zu Gesicht bekomme und auch an Neujahr ist nicht viel mit ihm anzufangen. Da begrüße ich es, dass sich zahlreiche italienische Städte und Gemeinden für ein Verbot von Knallern und Feuerwerkskörpern an Silvester ausgesprochen haben.

Ich werde Silvester jedenfalls zeitig ins Bett gehen, um dem ganzen Trubel aus dem Weg zu gehen. In diesem Sinne: Einen guten Rutsch ins neue Jahr.

find_me_on_facebook

Advertisements

2 Gedanken zu “Silvester – der Tag, an dem Menschen ihr Geld anzünden

  1. artphilia schreibt:

    Ich feiere Silvester auch nicht übermäßig groß. Die Kinder freuen sich allerdings immer auf den Abend und so gebe ich – wenn auch ungern – doch ein paar Euro für Feuerwerk aus. Knaller kauf ich keine. aber eben ein paar Lichteffekte.

    Dein Sohn ist evtl. zu klein, um Spaß dran zu haben, oder? Weiß jetzt nicht mehr, wie alt der ist. Aber wenn er es sich wünschen würde, würdest du dann ebenfalls drauf verzichten zumindest klein zu feiern und für ihn ein paar Raketen abzufeuern?

    Ich wünsche dir jedenfalls ein gutes Neues!

    • Choga Ramirez schreibt:

      Sorry für die späte Antwort. ^^“ Meine Gesundheit ist zurzeit ziemlich bescheiden, weswegen ich auch nicht besonders viel machen kann und auch nicht mache.

      Mein Sohn ist sieben Jahre alt, und er hat schon Spaß daran, beim Feuerwerk zuzusehen aber auch nur ein paar Minuten, dann ist es ihn schon wieder zu langweilig und zu kalt draußen.

Tipp dir die Finger wund ... :-D

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s