… Tuchmachertor …

Der Bau begann um 1614. Ziel war es, ein neues Eingangstor zum ehemaligen Stadtfriedhof direkt hinter der Frauenkirche zu erschaffen. Der Friedhof wurde allerdings im 18. Jahrhundert verlegt, so dass es schnell seine eigentliche Funktion als Eingangstor verloren hat. Die Tuchmacherzunft in Meißen war besonders wohlhabend und übernahm die kompletten Kosten für den Bau. Anschließend stifteten sie das Tor der Stadt.

Beim heute zu sehenden Tuchmachertor handelt es sich um eine Nachbildung. Es konnte im Jahr 1954/56 durch den Dresdner Bildhauer Hempel als Kopie erneuert und versetzt werden. Heute bildet es als reines Schmucktor den Zugang zu einer kleinen Grünanlage. Kunstvolle Verzierungen und die Mischung aus abgerundeten und eckigen Elementen machen das Tor zu etwas Besonderem. Das Original wurde Anfang des 20. Jahrhunderts komplett abgerissen.

Mehr. / Wikipedia.

Kamera: Samsung Galaxy Nexus
Belichtung: 1/493 sec
Blende: F/2.8
Brennweite: 3 mm
ISO: 50

Advertisements

Tipp dir die Finger wund ... :-D

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s