Es kommt ein Zeitpunkt in deinem Leben, an dem du realisierst, wer dir wichtig ist, wer es nie war und wer es immer sein wird …

Mach dir keine Gedanken über die Menschen aus deiner Vergangenheit, denn es gibt einen guten Grund, warum sie es nicht in deine Zukunft geschafft haben.

Gute Gründe gibt es immer. Manche fingen mit Lappalien an, die sich summiert haben. Andere Gründe sind so haarsträubend, dass man keine Worte mehr dafür findet.

Aber zuerst eine Schweigeminute für alle Menschen, die seit 2010 für mich gestorben sind und mich mal da besuchen können, wo keine Sonne hin scheint …



Nein, kleiner Scherz! Ich verschwende keine Gedanken an solche Personen. Sie sind es mir einfach nicht wert. Ich sollte mit dem Sarkasmus aufhören, sonst fühlen sich noch die richtigen Leute angesprochen.

Das Niveau mancher Menschen hat selbst im Keller noch extreme Höhenangst …

Genug geblubbert, hier kommt mein kleines sarkastisches „Freunde“-Glossar …

die Barbie …

Barbies gehen nie ungeschminkt aus dem Haus. Ohne drei Tonnen Make-up fühlen sie sich unvollständig und haben Panik davor, dass Ken dann merkt, wie viel Luft in ihrem hohlen Kopf ist. Barbies brauchen sehr viel Zuspruch von außen, um sich wohl zu fühlen. Ihre Anerkennung holen sie sich notfalls, indem sie ständig auf irgendwelche Partys gehen. Hauptsache, sie sind IN und alle sagen ihr, wie toll sie doch ist. Leider lassen sich sehr viele von der Barbie blenden und merken oft zu spät, dass in ihrem angemalten Kopf wirklich nur Luft ist. Doch das Schlimmste an der Barbie ist, dass sie vor nichts zurück schreckt. Auch nicht davor, Gerüchte zu verbreiten, gestellte Fotos zu machen und sich einzuschleimen. Besonders gern bei Leuten, die sie vorher nicht kannte, und erst durch jemanden kennen lernte, den man dann aber fallen lässt und der Lügen bezichtigt.

der Besen …

Besen haben die Angewohnheit, überall im Mittelpunkt sein zu müssen. Mit ihrer zweiseitigen Art sind sie perfekt dafür ausgestattet, um Chaos in die Ordnung  anderer Leute zu bringen. Denn Besen kehren lieber vor anderen Türen als vor der eigenen. Wenn irgendwo ein Krümel ist, stürzt sich der Besen sofort darauf. Am wohlsten fühlt sich der Besen, wenn er andere Personen ausspionieren, benutzen, verarschen und berichtigen kann. Das Problem allerdings ist, dass der Besen nur selten richtig mit seiner Vermutung liegt und die darauf folgende Scham mit neuen Sticheleien versucht zu kompensieren. Besen schrecken auch nicht davor zurück, Dinge zu tun oder zu sagen, die über den gesunden Menschenverstand hinaus gehen. Besen sind berüchtigt für ihre unqualifizierten Kommentare und haben eine Vorliebe für Intrigen und Hinterhältigkeiten. Sie fühlen sich immer angesprochen und angepisst – besonders, wenn man nicht über sie redet.

die Prinzessin …

Wie auch der Besen ist die Prinzessin mit besonderer Vorsicht zu genießen, denn sie lässt keine Gelegenheit aus, um sich einen Vorteil zu verschaffen und Anderen einen Tritt in den Hintern zu geben. Um über ihre eigenen Unzulänglichkeiten hinweg zu täuschen, schreckt die Prinzessin nicht davor zurück, ihre Freunde zu halten, indem sie sie kauft oder besticht. Wenn es sein muss, verkauft sich die Prinzessin auch selbst. Prinzessinnen heucheln für ihr Leben gern Freundschaft. Sie lassen sich auch gern dazu benutzen, ihre Mitmenschen zu bespitzeln. Allerdings haben sie dabei das Problem, dass sich die Intelligenz der vermeintlichen Opfer von der offensichtlichen Art der Prinzessin verarscht vorkommt.

die Schlange …

Schlangen kann man überall antreffen. Anfangs denkt man, man hat mit ihr das große Los gezogen. Das kann ein paar Monate, mit ein bisschen Glück (oder Pech) auch ein paar Jahre gut gehen. Schlangen haben das Potenzial, sich irgendwann „beste Freundin“ zu nennen. Doch irgendwann kommt der Moment, wo sie alles um sich herum vergisst. Freunde werden unwichtig, weil der Neue auf einmal das wichtigste auf der Welt ist. Das man immer für die Schlange da war, zählt dann natürlich nicht mehr, aber die Schlange behandelt alle ihre „Freunde“ so. Probleme, die man hätte klären können (wenn die Schlange es wirklich gewollt hätte), werden totgeschwiegen. Lieber heult sich die Schlange bei anderen Personen aus, die sie so gut wie nicht kennt. Irgendwann fällt aber auch bei der Schlange die Groschen – oft ist es dann aber zu spät für diese Einsicht.

… to be continued …

Advertisements

4 Gedanken zu “Es kommt ein Zeitpunkt in deinem Leben, an dem du realisierst, wer dir wichtig ist, wer es nie war und wer es immer sein wird …

  1. anitram159069095 schreibt:

    Dein „Freunde“-Glossar finde ich einfach super. Das hab ich mir gleich mal kopiert, klasse! Und weißt du was, zu jeder Kategorie ist mir spontan jemand eingefallen. Ist schon gut so ein Glossar 😉

    GLG Martina

  2. kunoname schreibt:

    irgendwie habe ich das gefühl, dass du die falschen „freunde“ hast…. ich wünsche dir, dass du auch echte freunde hast/findest. diese raubtiere sind es nicht wert…

Tipp dir die Finger wund ... :-D

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s